IT-Strategie und –Integration

IT-Strategie und -Integration

Eine optimale IT-Infrastruktur ist ein entscheidender Erfolgsfaktor eines heutigen Unternehmens. Jedoch ist diese in der Regel über Jahre gewachsen, und die verschiedenen Systeme interagieren oft nur ungenügend. Deshalb ist eine IT-Strategie eine zentrale Grundlage um gleichzeitigt Kosten zu sparen und die Prozesse idealer zu unterstützen. Dies ist oft auch möglich, denn die Mitarbeiter gewöhnen sich leider auch an umständliche Systeme und Abläufe, ohne es nach mehrjähriger Routine noch zu merken. Hier ist unsere Analyse ein grosser Vorteil, wir durchleuchten die Prozesse, nehmen die bisherigen Abläufe und IT-Systeme unter die Lupe und entwickeln aufgrund der Anforderungen aus dem Tagesgeschäft die IT-Architektur.

Bei der Integration begleiten wir oft als Gesamt-Projektleiter die Umsetzung, und arbeiten dabei eng mit den Systemlieferanten zusammen. So ist sichergestellt, dass die implementierten Systeme auch tatsächlich so zusammenarbeiten, wie dies in den Spezifikationen beschrieben wurde.
Ist die IT-Infrastruktur einmal implementiert, werden mittels KeyPerformanceIndices (KPI) die Prozesse überprüft, um zu sehen, ob die erwünschte Effizienzsteigerung auch tatsächlich erreicht worden ist.

SW-Entwicklung
Wir entwickeln selbst keine eigenen Applikationen, helfen aber unseren Kunden bei Prozessen, für welche es keine geeigneten Systeme gibt, die Anforderungen zu definieren und können dank unserem Netzwerk von Spezialisten und Programmierern auch umfangreiche Datenbanksysteme konzipieren und umsetzen. Dabei erarbeiten wir die ganze Business-Analytik, d.h. von den Um-Systemen über die zu unterstützenden Prozesse bis zur Usability erarbeiten wir die fertigen Spezifikationen, und begleiten die Programmierer durch den Entwicklungsprozess bis hin zur Testphase und dem Go-Live.
Grossen Wert legen wir auf die Oberflächen-Gestaltung, da wir wissen, dass einfach verständliche Applikationen sowohl den Schulungsaufwand wie auch die Fehlerhäufigkeit in den Prozessen stark reduzieren. Dies ist gerade in oft wiederkehrenden Prozessen wie z.B. einem Abrechnungsprozess in der Versicherungsbranche rasch eine entscheidende Kosteneinsparung. Jedoch können dies die Programmierer selbst nicht leisten, da sie zu wenig mit den Prozessen und der Welt der User vertraut sind. Diese Brücke wird durch die Business-Analytik sichergestellt.
Dies wirkt übrigens in keiner Weise kostentreibend, im Gegenteil: denn wenn die Spezifikationen detailliert und ausgereift sind, sind die Entwickler nicht nur schneller, es gibt auch wesentlich weniger Loops in der Entwicklung, was insbesondere auch den Testaufwand oft um Faktoren reduziert.